#Gemeinsam­Gegen­Depression

<strong>#Gemeinsam­Gegen­Depression</strong>

Gesicht zeigen gegen Depressionen

Depressionen zählen zu den häufigsten, aber auch meistunterschätzten Erkrankungen bezogen auf ihre Bedeutung für den Einzelnen, die Angehörigen und die Gesellschaft. Die Pandemie hat diese Situation nochmal verschärft. Dennoch ist die Erkrankung immer noch ein Tabu. Mit unserer Initiative durchbrechen wir das Schweigen. Wir zeigen Gesicht – mit vielen Gesichtern. Sie alle erzählen persönliche Geschichten. Betroffene und Angehörige teilen ihre Erfahrungen und Erlebnisse mit uns.

Mit #GemeinsamGegenDepression brechen wir ein Tabu und sprechen selbstbewusst das an, worüber gesprochen werden muss.

Nehmen Sie Hilfe in Anspruch! Bei akuten seelischen Problemen erreichen Sie die Telefonseelsorge kostenfrei und 24h lang unter 0800-1110111 oder 0800-1110222.

Aktuelles

"Ich möchte dieser leisen Krankheit eine laute Stimme sein. Eine Depression ist gut behandelbar, wenn sie frühzeitig erkannt wird."

Simon Licht, Schauspieler

Warum unterstützt du die Initiative #GemeinsamGegenDepression?

"Ich weiß wie verbreitet diese Krankheit ist und auf wie viel Unverständnis depressiv Erkrankte stoßen. Ich möchte, dass wir offener mit Depressionen umgehen - und eine gesellschaftliche Atmosphäre schaffen, in der Menschen ganz selbstverständlich professionelle Hilfe in Anspruch nehmen."

Unsere wichtigsten Punkte

Was ist eine Depression
Was ist eine Depression

Eine Depression ist eine ernst zu nehmende Erkrankung, die oftmals weit unterschätzt wird. Sollten Sie den Verdacht haben, an einer Depression erkrankt zu sein, wenden Sie sich an Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt.

Behandlung
Behandlung

In der Regel wird bei einer mittleren bis schweren Depression eine medikamentöse Therapie mit einer Psychotherapie kombiniert, deren Wirkung sich ebenfalls über einen längeren Zeitraum entfaltet.

Für Angehörige
Für Angehörige

An einer Depression zu erkranken ist nicht nur für die direkt Betroffenen ein schwerer Einschnitt in ihr Leben. Auch auf Sie als Angehörige, als Partner:in oder Freund:in hat die Depression im Alltag einen großen Einfluss.

Geschichten von Betroffenen und Angehörigen

Hier berichten die Unterstützer:innen unserer Initiative und die Teilnehmenden unseres Aufrufs "Zeig Gesicht" über ihre ganz persönlichen Geschichten und teilen ihre Erfahrungen mit Depressionen.

Autoren- & Quellinformationen

Dieser Text entspricht den redaktionellen Standards der JanssenWithMe und wurde von Prof. Dr. Bettina Diekamp, einem Mitglied des redaktionellen Beirats der JanssenWithMe, geprüft. Lernen Sie hier den medizinischen Beirat unserer Redaktion kennen.

EM-150081

Stiftung Gesundheit

Das Gütesiegel bestätigt die gutachterliche Prüfung der Website im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens der Stiftung Gesundheit. Es stellt sicher, dass Gesundheitsinformationen in qualifizierter Weise zur Verfügung stehen und somit die Transparenz für Patient:innen fördert.

EM-142857

Referenzen

Rockstroh JK. Einleitung. In: Hoffmann C, Rockstroh JK (Hrsg.) HIV 2020/2021. Medizin Fokus Verlag, Hamburg, 2020, S. 2-13. https://www.hivbuch.de, abgerufen am 15.11.2022.
Robert Koch-Institut. RKI-Ratgeber HIV-Infektion/Aids. https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_HIV_AIDS.html, zuletzt abgerufen am 15.11.2022
Deutsche Aidshilfe. Safer Sex. https://www.aidshilfe.de/safer-sex, abgerufen am 15.11.2022.
Deutsche Aidshilfe. Schutz durch Therapie. https://www.aidshilfe.de/schutz-therapie, abgerufen am 15.11.2022.
Deutsche Aidshilfe. Kondome schützen! https://www.aidshilfe.de/kondome-schuetzen, abgerufen am 15.11.2022.
Deutsche Aidshilfe. HIV-PrEP. https://www.aidshilfe.de/hiv-prep, abgerufen am 15.11.2022.
Deutsche Aidshilfe. PrEP-Checks & medizinische Begleitung. https://www.aidshilfe.de/hiv-prep/prep-checks abgerufen am 14.12.2022
Nichols BE et al. Cost-effectiveness analysis of pre-exposure prophylaxis for HIV-1 prevention in the Netherlands: a mathematical modelling study. Lancet Infect Dis 2016;16:1423-1429.
Bundesministerium für Gesundheit. Gesetzlicher Anspruch für HIV-Präexpositionsprophylaxe (PrEP) kommt. https://www.bundesgesundheitsministerium.de/terminservice-und-versorgungsgesetz/prep.html, abgerufen am 15.11.2022
Spinner C, Hoffmann C. Prävention der HIV-Infektion. In: Hoffmann C, Rockstroh JK (Hrsg.) HIV 2020/2021. Medizin Fokus Verlag, Hamburg, 2020, S. 596-608 https://www.hivbuch.de, abgerufen am 15.11.2022.
Deutsche Aidshilfe. PrEP-Checks & medizinische Begleitung. https://www.aidshilfe.de/hiv-prep/prep-checks, abgerufen am 15.11.2022.
Lorenzen T. Postexpositionsprophylaxe (PEP). In: Hoffmann C, Rockstroh JK (Hrsg.) HIV 2020/2021. Medizin Fokus Verlag, Hamburg, 2020, S. 615-619 https://www.hivbuch.de, abgerufen am 15.11.2022.