World Mental Health Day 2023

World Mental Health Day 2023

#GemeinsamGegenDepression - der Name unserer Initiative aber auch unser Aufruf an alle, die selbst von einer Depression betroffen sind oder Angehörige haben, die erkrankt sind. Wir wollen euch zeigen, dass ihr nicht alleine seid.

Am 10.10.2023 ist World Mental Health Day und auch in diesem Jahr ist es unser Ziel, gemeinsam mit euch laut sein und auf diese leise Erkrankung aufmerksam machen.

Mit vielen Gesichtern - aber auch mit einem Blick ins Innere!

#ZeigGesicht - #ZeigDeinInneres

Unser Filter #ZeigGesicht kommt wieder zum Einsatz. Nutzt den Filter, um Gesicht zu zeigen und eure persönliche Geschichte zu erzählen. Die Depression hat viele Facetten und Gesichter, teilt diese gerne auf Instagram und #ZeigGesicht. Gleichzeitig möchten wir uns aber auch an alle wenden, für die diese öffentliche Sichtbarkeit nicht der richtige Weg ist. In diesem Jahr haben wir daher dazu eingeladen, sich künstlerisch auszudrücken. Was bedeutet Depression für euch? Wie sieht sie aus? Wie sieht es in euch aus? Ganz nach dem Motto #ZeigDeinInneres.

Die Collage aus allen Einsendungen zu #ZeigDeinInneres ist ein gemeinsames Kunstwerk und zeigt die vielen Facetten und Interpretationen.

Wir danken an dieser Stelle allen, die den Mut hatten, aktiv zu werden, um das Thema Depression in den öffentlichen Fokus zu rücken.

#ZeigGesicht

Nutze auch weiterhin unseren Filter und teile deine Geschichte.

Über den Button wirst du direkt zu deiner Instagram-App weitergeleitet oder zu einem Login über deinen Browser. Der Filter kann nur mobil verwendet werden und Instagram benötigt hierfür Zugriff auf deine Kamera.

Referenzen

Deutsches Krebsforschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft (dkfz): Psychische Faktoren als Ursache für Krebs - was hält die Bevölkerung von dieser Theorie? (Stand 29.08.2017). Abrufbar unter: https://www.dkfz.de/de/presse/pressemitteilungen/2017/dkfz-pm-17-43-Psychische-Faktoren-als-Ursache-fuer-Krebs.php. Letzter Zugriff am 15.07.2022
Onko Internetportal: Professionelle psychologische Betreuung bei einer Krebserkrankung (Stand: 23.08.2018). Abrufbar unter: https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebs-und-psyche/professionelle-psychologische-betreuung-bei-einer-krebserkrankung.html. Letzter Zugriff am 17.12.2019
Bericht zum Krebsgeschehen in Deutschland, Zentrum für Krebsregisterdaten im Robert Koch-Institut für 2017/2018, Robert Koch-Institut (Hrsg). Berlin, 2021. Abrufbar unter: https://www.krebsdaten.de/Krebs/DE/Content/Publikationen/Krebs_in_Deutschland/kid_2021/krebs_in_deutschland_2021.pdf?__blob=publicationFile. Letzter Zugriff am 15.07.2022
Leitlinienprogramm Onkologie (AWMF, Deutsche Krebsgesellschaft e. V., Stiftung Deutsche Krebshilfe): Patientenleitlinie – Psychoonkologie, Psychosoziale Unterstützung für Krebspatienten und Angehörige. Berlin, 2016. Abrufbar unter https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/032-051OL.html. Letzter Zugriff am 17.12.2019
Schulz H et al.: Psychoonkologische Versorgung in Deutschland: Bundesweite Bestandsaufnahme und Analyse, Wissenschaftliches Gutachten im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit (2018). Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (Hrsg). Abrufbar unter: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/5_Publikationen/Gesundheit/Berichte/PsoViD_Gutachten_BMG_19_02_14_gender.pdf. Letzter Zugriff am 17.12.2019
Starostzik C: Depressionen, Mythos Krebsrisiko? Ärzte Zeitung Online (Hrsg). Veröffentlicht am: 04.11.2013. Abrufbar unter: https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Mythos-Krebsrisiko-268337.html. Letzter Zugriff am 17.12.2019.
Deutsches Krebsforschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft (dkfz): Psychische Einflüsse auf die Krebsentstehung. Gibt es die Krebspersönlichkeit? Macht Unglück krank? (Stand: 02.10.2019). Abrufbar unter: https://www.krebsinformationsdienst.de/vorbeugung/risiken/psyche-und-krebsrisiko.php#inhalt3. Letzter Zugriff am 17.12.2019.
Logo Janssen | Pharmaceutical Companies of Johnson & Johnson