Welt-CED-Tag 2023

Welt-CED-Tag 2023

Neue Aktion zum Welt-CED-Tag am 19. Mai 2023 auf unseren Social-Media-Kanälen.

Noch immer gelten chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa als Tabuthema. Viele Betroffene sprechen nicht gerne darüber und ziehen sich zurück. In der Gesellschaft herrscht zudem Unwissenheit zum Thema CED. Daher ist es wichtig, offen über Themen im Zusammenhang mit diesen Erkrankungen zu sprechen. Denn gemeinsam bricht man ein Tabu leichter.

#voiCED

Deine Erkrankung ist kein Tabuthema. Gib ihr eine Stimme und mache damit auch anderen Betroffenen Mut #voiCED.

Im Rahmen der Mitmach-Aktion auf den Social Media-Kanälen Instagram und Facebook rufen wir CED-Betroffene und auch Angehörige dazu auf, Aufmerksamkeit für die chronisch-entzündliche Darmerkrankungen zu schaffen.

Message

#VoiCED – Mit deiner Stimme Mut machen!

Teile uns deine persönliche Erfahrung in den Kommentaren mit!

Aktion #voiCED

Mit der Aktion #voiCED möchten wir euch Mut machen, mutig zu sein. Erzählt uns bis zum 12. Mai, was ihr über eure CED schon immer einmal sagen wolltet und seid gespannt, was wir aus euren Antworten zaubern! Die Überraschung gibt es dann am Welt-CED-Tag ! Teilt diesen Beitrag gerne und lasst uns zusammen die Tabus brechen!

Finale

Bei der Aktion #voiCED konntet ihr persönliche Erfahrungen mit uns teilen, um anderen Betroffenen Mut zu machen und gemeinsam das Tabu zu brechen. Eine Auswahl eurer Zitate findet ihr auf unserem Instagram-Kanal.

Das könnte dich auch interessieren

Neue Podcast-Folge:

Klartext mit Eva

Folge 17: "Selbsthilfe bei „CHRONISCH GLÜCKLICH e.V.“ – Sich und anderen helfen”

Wie entsteht eine CED?

Aktuellen Schätzungen zufolge sind in Deutschland rund 300.000 Menschen an einer CED erkrankt - rund die Hälfte davon an einem Morbus Crohn, die andere an einer Colitis ulcerosa.

Rezepte

Bei Menschen mit einem Morbus Crohn oder einer Colitis ulcerosa ist die Ernährung ein elementares Thema – manche Lebensmittel gehen immer, manche nie, und manche nur in der Remissionsphase.

Referenzen

Auswirkungen der pulmonal arteriellen Hypertonie (PAH) auf das Leben der Patienten und pflegenden Angehörigen: Ergebnisse einer internationalen Erhebung, 2012. https://ruhigatmen.at/uploads/2013/03/act_broschuere_umfrageergebnisse-1.pdf aufgerufen am 07.02.2023.
Spektrum Akademischer Verlag, Arbeitsschwere, E work intensity, In: Lexikon der Ernährung, 2001. https://www.spektrum.de/lexikon/ernaehrung/arbeitsschwere/669 aufgerufen am 07.02.2023.
Gemeinsamer Bundesausschuss, Nutzenbewertung von Arzneimitteln mit neuen Wirkstoffen nach § 35a SGB V, Bewertung von Arzneimitteln für seltene Leiden nach § 35a Absatz 1 Satz 10 i.V.m. 5. Kapitel § 12 Nr. 1 Satz 2 VerfO, Wirkstoff: Riociguat, 2014. https://www.g-ba.de/downloads/92-975-493/1_Nutzenbewertung%20G BA_Riociguat.pdf aufgerufen am 07.02.2023.
Bundesärztekammer (BÄK), Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF), Nationale VersorgungsLeitlinie Chronische Herzinsuffizienz – Langfassung, 3. Auflage, Version 3. 2019. https://www.leitlinien.de/themen/herzinsuffizienz/3-auflage aufgerufen am 02.02.2023.
XING: Chronisch krank im Job: Reden oder lieber schweigen? (Nov 22) https://bewerbung.com/chronische-krankheit-im-job-kommunizieren/(aufgerufen am 11.06.2024)
Universität zu Köln: Sag ich´s? Chronisch krank im Job – Ein Selbsttest. https://sag-ichs.de/start (aufgerufen am 11.06.2024)