Reise-Checkliste

Für viele Menschen ist der Urlaub die schönste Zeit des Jahres. Ein Urlaub kann sich daher auch positiv auf deine Gesundheit und deine allgemeine Leistungsfähigkeit auswirken. Mit der richtigen Vorbereitung hast du beste Aussichten auf eine entspannte und erholsame Zeit, trotz deines Morbus Crohn oder deiner Colitis ulcerosa. Wir haben für dich einige Tipps zusammengestellt, die du vor, während und nach der Reise beachten solltest, damit du deinen Urlaub auch in vollen Zügen genießen kannst.

Hotels sind gerade für Menschen, die noch gar nicht oder nicht häufig mit CED gereist sind, eine sicherere Option als Camping oder ein Hostel. Darauf solltest du bei der Buchung achten:

  • Das Zimmer hat ein eigenes Bad (mit Toilette)
  • Das Zimmer hat einen Kühlschrank, um ggf. Medikamente lagern zu können
  • Das Hotel ist gut und schnell erreichbar
  • Ein Arzt/Krankenhaus nach westlichem Standard ist in der Nähe (mit deutsch-/englischsprachigem Personal)*
  • Das Hotel bietet auch (bekömmliche) westliche Kuche an, falls du die Landeskuche nicht verträgst

*Nimm hierzu in deinem Heimatland Kontakt zu CED-Vereinen auf, die können dir helfen und eventuell Ärzte empfehlen.

Denke daran, vor deiner Reise folgende Versicherungen abzuschließen:

  • Reguläre Auslandskrankenversicherung
  • Reiserücktrittsversicherung
  • Reiseabbruchsversicherung
  • Prüfe außerdem, ob diese Versicherungen auch bei chronischen Erkrankungen greifen

Sei im Urlaub am besten auf alle Eventualitäten vorbereitet. Damit du bei der Einreise in dein Urlaubsland keine Probleme bekommst, nimmst du am besten alle Medikamente in der Originalverpackung mit. Außerdem solltest du folgende Dinge rechtzeitig einplanen:

  • Attest deines Arztes besorgen, welches die Notwendigkeit aller Medikamente bescheinigt; am besten auf Englisch und/oder in der Landessprache (inkl. Erwähnung der notwendigen Kühlung)
  • Überprüfe, welche Medikamente Kühlung benötigen, ggf. geeignete Kühltasche besorgen (in der Apotheke nach einer flugtauglichen Möglichkeit fragen)
  • Relevante Impfungen fur das Reiseland auffrischen: rechtzeitig checken, was benötigt wird, da manche Impfungen etwas Zeit brauchen, um ihre Wirkung zu entfalten (Vorsicht bei Lebendimpfstoffen, wenn du kurzlich eine immunsupprimierte Therapie gemacht hast)
  • CED-Medikamente in ausreichender Menge in Originalverpackung besorgen
  • Nimm auch Medikamente mit, die dir bei einem akuten Schub helfen können

 

Medikamente sollten am besten im Handgepäck mitgenommen werden, da die Temperaturen im Frachtraum unter 0° C sinken können. Denke außerdem daran:

  • Für den Flug einen Sitzplatz in der Nähe der Toilettenbuchen
  • Vorab ein geeignetes Diät-Menü bei der Fluggesellschaft bestellen
  • Bei einem Stoma: ausreichend Versorgungsmaterial mitnehmen
  • Bei einem Stoma: Attest/Travel Certificate vom Arzt ausstellen lassen
  • Den Stoma vor dem Boarding zu leeren, damit er durch den Unterdruck nicht platzt
 
  • Einweg-Toilettensitz-Auflagen
  • Desinfektionsspray
  • Unterwäsche zum Wechseln
  • Geruchsneutralisator
  • Ggf. Elektrolyte

Wie alle Reisenden solltest du zusätzlich zu deinen CED-Utensilien auch eine herkömmliche Reiseapotheke mitführen. Diese sollte allerdings auf deine CED abgestimmt sein – sprich am besten mit deinem Arzt dazu.

  • Verbandsmaterial & Pflaster
  • Sonnencreme
  • Fieberthermometer
  • Medikamente gegen Schmerzen und Fieber
  • Medikamente gegen Durchfall und Erbrechen
  • Breitbandantibiotikum fur den Notfall

 

Wenn du bereits alles geplant und gepackt hast, steht deiner Reise nichts mehr im Weg. Um ein tolles Urlaubserlebnis zu haben, solltest du aber auch vor Ort auf ein paar Sachen achten:

  • Zeitverschiebung im Urlaubsland bei der Medikamenteneinnahme beachten
  • Wichtige Sätze in der Landessprache oder einer gängigen Sprache vor der Reise heraussuchen, Übersetzungsprogramme (Google translate; deepl) zur Hand haben
  • Keine ungekochten Speisen (z. B. Sushi oder Tiramisu) essen
  • Getränke nur aus originalverpackten Gefäßen (Dosen, Flaschen) trinken
  • Vorsicht am Buffet – lieber auf frisch gekochte Gerichte zurückgreifen
  • Kein rohes, ungeschältes Obst oder Gemüse verzehren, auch nicht in Salaten
  • In wärmeren Regionen auf Eis und Eiswurfel verzichten

 

Lass dich zur Sicherheit - je nach Urlaubsort - von deinem Arzt auf Tuberkulose, bakterielle Infektionen, Eier, Parasiten oder Zwergfadenwürmer untersuchen

 

Hier findest du eine nützliche Liste mit Reisetipps zum Ausdrucken.

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren


Es kann befreiend sein, bei einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung Klartext zu reden – diese Erfahrung hat auch Eva gemacht.

CED vestehen - von Symptomen über Krankheitsverlauf bis hin zur Behandlung.

Du bist nicht allein! Hier findest du Informationen zum richtigen Umgang mit der Diagnose CED, hilfreiche Links und Adressen.