Meine Erkrankung

CED verstehen – von Symptomen über den Krankheitsverlauf bis hin zur Behandlung.

Wenn du an einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung (CED) leidest, ist vor allem eines erstmal wichtig: verstehen, was hinter den drei Buchstaben steckt. Welche Symptome gibt es? Wie kommt es zu der Diagnose? Und was genau erwartet dich beim Arzt?

Wenn du selbst von einer CED betroffen bist oder den Verdacht hast, dass mit deiner Verdauung etwas nicht stimmt, ist dein Arzt der richtige Ansprechpartner. Er kann dir weiterhelfen und dich kompetent beraten.

Die Diagnose „chronisch-entzündliche Darmerkrankung“ (CED) verändert dein Leben. Doch du kannst gut mit ihr leben, wenn du weißt, was sich dahinter verbirgt. Hier erhältst du Informationen zu deinem Krankheitsbild, der Entstehung, der Ursache und der Häufigkeit von CED.

Die Symptome von Morbus Crohn können von Person zu Person unterschiedlich sein und sich im Laufe der Zeit auch verändern. Häufig beginnt die Erkrankung mit unspezifischen, harmlos erscheinenden Symptomen im Magen-Darm-Bereich. Treten diese häufiger und stärker auf, kann das ein Hinweis auf eine chronisch-entzündliche Darmerkrankung sein.

Morbus Crohn kann an verschiedenen Abschnitten im Verdauungstrakt auftreten und die Beschwerden können von Person zu Person variieren. Daher gehen der Diagnose meist mehrere Untersuchungen voraus, bevor dein Arzt eine valide Aussage treffen kann.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen lassen sich auf unterschiedliche Weisen behandeln. Dafür wird der Arzt zunächst mit dir ein Gespräch führen. Anschließend entscheidet ihr gemeinsam, welche Maßnahmen die beste Aussicht auf ein optimales Therapieergebnis haben.

Das könnte dich auch interessieren


Ernährung ist ein wichtiges Thema – aber wie geht man im Job, während der Schwangerschaft oder auf Reisen mit CED um?

Es kann befriedigend sein, bei einer CED Klartext zu reden - diese Erfahrung hat auch Eva gemacht.

Du bist nicht allein - hier findest du Informationen zum Umgang mit CED und weitere hilfreiche Links und Adressen!

 

 

 

Zertifizierte Inhalte

Die Stiftung Gesundheit bestätigt: "In qualifizierter Weise informiert die Website über gesundheitsrelevante Themen und Zusammenhänge, um Transparenz und Sicherheit für Patienten zu fördern."