Systemische Sklerose

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

vielleicht gehörst du zu den 8.300 bis 12.500 Menschen, die in Deutschland von systemischer Sklerose betroffen sind und möchtest mehr über die Diagnoseverfahren oder das Leben mit der Krankheit erfahren. Oder du möchtest dich als Angehörige/r umfassend über die Begleiterkrankungen und Therapiemöglichkeiten der Sklerodermie informieren.
Dann bist du hier genau richtig: Schon ab Januar findest du auf dieser Seite viele Informationen rund um die seltene Erkrankung systemische Sklerose.

Leben mit Sklerodermie 

Für viele ist es erst einmal ein Schock: die Diagnose einer Autoimmunkrankheit wie der systemischen Sklerose. Für andere wiederum ist es auch eine Erleichterung, endlich die Ursache für die jahrelangen Beschwerden zu erfahren. Wie auch immer Betroffene sich mit der Diagnose fühlen, wichtig ist, sich auf die neue Situation einzulassen und Wege zu finden, mit der Krankheit umzugehen. Dass die Krankheit jetzt einen Namen hat, sollte dich nicht abschrecken – im Gegenteil! Trotzdem: Für viele ist diese Diagnose erst einmal schwer zu verkraften. Sollte es dir auch so gehen, denke daran: Du bist nicht allein! Zögere nicht, psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen.  Wichtig ist es, nicht den Mut zu verlieren. Die meisten Patienten haben die systemische Sklerose gut im Griff und können ein erfülltes und zufriedenes Leben führen - trotz der Erkrankung.

EM-50509