Je früher Sie eine Behandlung erhalten, desto größer ist die Chance, dass Sie auf diese ansprechen und Ihr früheres Niveau der sozialen und beruflichen Funktionsfähigkeit wieder erreichen; daher ist es wichtig, möglichst früh eine medizinische Diagnose zu stellen.9,11,12

Unbehandelte Symptome können sich negativ auf Ihr Wohlbefinden und das Ihrer Familienangehörigen und Freunde auswirken. Wenn Sie irgendwelche Symptome der Schizophrenie oder ein schlechteres Ansprechen auf Ihre Therapie bemerken, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Wie finde ich heraus, ob ich an einer Schizophrenie leide?

Am besten kann ein Arzt die Symptome, die Sie haben, beurteilen, indem er mit Ihnen spricht. Er stellt eine Reihe von Fragen, um eine Vorstellung zu bekommen von:

  • Ihrer eigenen und medizinischen Vorgeschichte
  • Ihren Symptomen und in welcher Weise sie sich anfänglich geäußert haben
  • Wann Ihre Symptome begonnen haben
  • Ob die Symptome sich im Lauf der Zeit verändert haben und in welcher Weise
  • Ob Sie irgendwelche Auslöser Ihrer Symptome kennen

Ihr Arzt wird auch mit Menschen sprechen wollen, die Ihnen nahestehen, um mehr über Ihre Erfahrungen mit der Krankheit, den Hintergrund und die medizinische Vorgeschichte herauszufinden. Er kann auch mehrere Tests durchführen, zu denen Röntgenaufnahmen, Gehirnscans und Blutuntersuchungen gehören können. Dies dient dazu, Ihren allgemeinen Gesundheitszustand zu überprüfen und zu sehen, ob es eine erkennbare Ursache für die Symptome gibt, die Sie haben. Ihr Arzt kann auch einige psychologische Tests durchführen, um mehr Informationen über Ihre Persönlichkeit und das Funktionsniveau Ihres Gehirns zu gewinnen.

Es ist wichtig zu sehen, wie Ihre Symptome Ihr tägliches Leben beeinflussen und Ihr Arzt wird Ihre soziale Situation, Ihre Arbeit oder Ausbildung, die finanzielle Situation und die Beziehungen zu Ihren Familienmitgliedern, Ihren Freunden und Bekannten verstehen wollen.

Wenn bei jemandem die Diagnose einer Schizophrenie gestellt wird, kann dies eine beunruhigende Zeit sein

Einigen Menschen kann es Angst machen, wenn bei ihnen eine Schizophrenie festgestellt wird. Für andere kann es dagegen eine Erleichterung darstellen, dass ihre Symptome diagnostiziert wurden und sie wissen, dass jemand versteht, was sie durchmachen. Nervös, besorgt oder beunruhigt sein, wie andere Menschen reagieren werden, ist in einer solchen Zeit normal. Es gibt jedoch mehrere Behandlungsmöglichkeiten für die Schizophrenie, die Ihnen helfen können, mit Ihren Symptomen richtig umzugehen.

Die nächsten Schritte

Ihr Arzt wird Ihnen und Ihren Familienmitgliedern erklären, was die Diagnose einer Schizophrenie bedeutet und Ihnen helfen, die Erkrankung und die möglichen Behandlungsoptionen besser zu verstehen.

Nachdem die Diagnose bei Ihnen gestellt wurde, werden Sie zusammen mit Ihrer Familie und Ihrem Arzt:9,13

  • Erreichbare Ziele für Ihre Behandlung und Ihre weitere Lebensführung bestimmen
  • Sich über die beste Art der Behandlung zur Linderung Ihrer Symptome und zur Verhinderung ihres erneuten Auftretens verständigen
  • Zu einer Übereinkunft kommen, wie Ihre Krankheit und deren Behandlung überwacht wird, wie häufig dies erfolgt und wo Sie weitere Informationen und Unterstützung erhalten können
Das könnte ebenfalls für Sie interessant sein.

Leben mit der Erkrankung