Meine CED

CED können einen erheblichen Einfluss auf den Alltag von Betroffenen haben. Wie du auch mit der Erkrankung ein aktives und selbstbestimmtes Leben führen kannst, erfährst du hier.

 

Tausch dich aus: #CEDlife auf Facebook


Mehr CED auch auf unserem Facebook-Kanal

Auf unserem Facebook-Kanal CEDlife bekommt ihr aktuelle Informationen, spannende Fakten und nützliche Tipps & Tricks. Schaut vorbei und tauscht euch aus!

...wie Gemüse: Wer industriell hergestellte Lebensmittel.und Fette meidet, sich ausgewogen, aber überwiegend von Obst und Gemüse ernährt, tut einem entzündlichen Darm mit hoher Wahrscheinlichkeit etwas Gutes. Insbesondere leichtverträgliche Gemüsesorten wie Karotten, Fenchel, junge Kohlrabi und Zucchini gehören auf euren Speiseplan. Sie sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen sowie Ballaststoffen. Diese benötigt euer Körper für lebenswichtige Funktionen, wie etwa den Stoffwechsel.

Zwar kann die Fruchtbarkeit während einer Schubphase herabgesetzt sein, doch könnt ihr während einer schubfreien Phase genauso leicht schwanger werden, wie eine gesunde Frau. Außerdem stehen die Chancen für eine Schwangerschaft am besten, wenn ihr entspannt seid und ein erfülltes Sexleben habt. Deshalb ist es wichtig, dass ihr offen und ehrlich mit eurem Partner sprecht. Denn: Je sicherer und wohler ihr euch in eurer Haut fühlt, umso entspannter könnt ihr euch dem Thema Schwangerschaft widmen.