Die Janssen-Verpflichtung

Voneinander lernen – auf Augenhöhe

  • Wir glauben, dass Patienten aufgrund ihrer Erfahrung Experten sind und im Mittelpunkt der Gesundheitsfürsorge stehen müssen. Von Prävention und Sensibilisierung über Forschung und Entwicklung, behördliche und HTA-Entscheidungsfindung (Health Technologies Assessment) hinsichtlich Erstattungen bis hin zu Service-Design und Ergebnismessung, die es braucht, um Patientenbedürfnisse zu erfüllen.
  • Um Fortschritte für Patienten zu erzielen, müssen wir Wissen teilen, uns austauschen, voneinander lernen. Das gilt nicht nur für die Erkenntnisse von Wissenschaftlern und praktizierenden Ärzten, sondern in besonderem Maße auch für das Wissen von Patienten und Angehörigen.
  • Wir möchten aus der erlebten Kompetenz der unmittelbar Betroffenen lernen. Ihre Bedürfnisse fließen direkt in unsere Angebote ein. Wir sind überzeugt, dass es einen ganzheitlichen Ansatz braucht, um kranken Menschen konkret zu helfen. Denn wir wollen nicht nur die Erkrankung verstehen, sondern auch den Menschen und seine Lebensrealität.
    So können wir gemeinsam Lösungen entwickeln, die den Bedürfnissen der Patienten und Angehörigen noch besser gerecht werden.
  • Wir unterstützen Patienten, indem wir ihr Wissen und Verständnis für Medizin und das Gesundheitssystem verbessern, Kompetenzen in Patientenorganisationen aufbauen und gemeinsam Bildungs- und Aufklärungsprogramme entwickeln und dabei zusammenarbeiten.
  • Unsere Partnerschaften mit Patientenorganisationen tragen dazu bei, dass Patienten das Bewusstsein und das Verständnis für Krankheiten stärken, Diskussionen über das Gesundheitssystem und den Zugang zu Innovationen führen, sowie ihr Engagement, ihre Kreativität und ihre Leidenschaft nutzen, um Stigmatisierung und Ungerechtigkeit zu bekämpfen und sich für Veränderung und relevante Investitionen einzusetzen.